Bezahlte Freistellung für Frauen, die Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt wurden

Um was es geht+

Art. 24 der gesetzesv. Rechtsv. Nr. 80 vom 15. Juni 2015 sieht vor, dass Arbeitnehmerinnen, die im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft beschäftigt sind, sowie Arbeitnehmerinnen mit einem Vertrag über eine geregelte und kontinuierliche Zusammenarbeit, die in die Schutzmechanismen in Bezug auf geschlechtsspezifische Gewalt aufgenommen wurden, eine Freistellung von der Arbeit für einen Zeitraum von maximal 90 Tagen über einen Zeitraum von drei Jahren in Anspruch nehmen können.

Mit dem Gesetz Nr. 232 vom 11. Dezember 2016 (Haushaltsgesetz 2017) wurde die Freistellung auch auf Selbstständige ausgedehnt.

Mit dem Gesetz Nr. 205 vom 27. Dezember 2017 (Haushaltsgesetz 2018) wurde die Freistellung mit Wirkung ab Januar 2018 auch auf Haushaltshilfen ausgedehnt.

Zielgruppe+

Funktionsweise+

Antrag+

Zugang zum Dienst
  1. Percorso di navigazione

    Le voci indicano la posizione della pagina nell'alberatura del portale, permettendo la navigazione veloce a ritroso.

  2. Il menu di sezione

    In quest'area sono presenti le principali voci della sezione. Il simbolo "+" indica la presenza di sottosezioni. Con un clic su una voce puoi accedere al contenuto.

  3. I pulsanti di servizio SALVA e STAMPA

    Con i due pulsanti puoi scegliere di salvare il contenuto in formato PDF o stamparlo direttamente.

  4. Filtrare i risultati

    In quest'area è possibile scegliere la modalità di visualizzazione delle notizie (griglia o lista) e filtrare i risultati tramite una ricerca libera inserendo parole chiave o periodo di pubblicazione negli appositi campi.