Hinterbliebenenrente

Um was es geht+

Im Falle des Todes des Versicherten oder des Rentners, der bei einer der INPS-Verwaltungen versichert ist, haben die hinterbliebenen Familienangehörigen Anspruch auf die Rente, sofern bestimmte Voraussetzungen vorliegen.

Die erste Voraussetzung ist erfüllt, wenn der Rechtsvorgänger Bezieher einer Direktrente ist oder Anspruch darauf hat und kurz vor dem Bezug derselben steht. In diesem Fall haben die Hinterbliebenen Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente für Familienangehörige von verstorbenen Rentnern, die so genannte "Pensione di reversibilità".

Eine andere Situation liegt vor, wenn der verstorbene Arbeitnehmer 15 Versicherung- und Beitragsjahre (oder 780 Beitragswochen) oder fünf Versicherung- und Beitragsjahre (oder 260 Beitragswochen) vorweisen kann, von denen mindestens drei Jahre (oder 156 Wochen Beiträge) in den fünf Jahren vor dem Tod liegen. In diesem Fall haben die Hinterbliebenen Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente für Familienangehörige von verstorbenen Arbeitnehmern, die so genannte "Pensione indiretta".

Zielgruppe+

Funktionsweise+

Antrag+

Zugang zum Dienst
  1. Percorso di navigazione

    Le voci indicano la posizione della pagina nell'alberatura del portale, permettendo la navigazione veloce a ritroso.

  2. Il menu di sezione

    In quest'area sono presenti le principali voci della sezione. Il simbolo "+" indica la presenza di sottosezioni. Con un clic su una voce puoi accedere al contenuto.

  3. I pulsanti di servizio SALVA e STAMPA

    Con i due pulsanti puoi scegliere di salvare il contenuto in formato PDF o stamparlo direttamente.

  4. Filtrare i risultati

    In quest'area è possibile scegliere la modalità di visualizzazione delle notizie (griglia o lista) e filtrare i risultati tramite una ricerca libera inserendo parole chiave o periodo di pubblicazione negli appositi campi.