Um was es geht+

Das vom Arbeitgeber als Grundlage für die Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge zu verwendende Gehalt darf nicht unter dem durch Gesetz, Verordnung, Tarifvertrag oder Einzelvertrag festgelegten Gehalt liegen, wenn dies zu einem Gehalt führt, das über dem des Tarifvertrags liegt (Artikel 1 Absatz 1 des Gesetzesdekrets Nr. 338 vom 9. Oktober 1989, umgewandelt in das Gesetz Nr. 389 vom 7. Dezember 1989).

Zielgruppe+

Funktionsweise+